nuria2013.jpg

 

Kromfohrländer
Einkreuzhund NURIA

 

tl_files/Cookie Box/kontakt.jpg


Maria Krahs-Dugger

Meierhofweg 18

D-79294 Sölden bei Freiburg

Telefon: 0761 / 400 12 64

E-Mail: mariak.dugger at gmx.de

 

K-Wurf von der Cookie-Box

Am 23.11.2015 warf Emmy von der Cookie-Box sieben Welpen -  5 Rüden – 2 Hündinnen! Emmy erholt sich von einer kräftezehrenden Geburt und versorgt ihre Welpen Schar. Alle Welpen sind wohlauf und nehmen kräftig zu.

Das Ultraschallbild von Emmy

Wir freuen uns, dass Emmy definitiv trächtig ist! Die K - Welpen  werden Ende Nov. erwartet.

Einige Informationen zu Emmy:

Emmy und ihr Bruder Eckstein sind Hunde der ersten Einkreuzung  in meinem Zwinger. Schon damals wurde verabredet, dass Emmy einmal einen Wurf  haben soll.

Robin, ihr Vater lebt bis heute bei Freunden in  Frankreich, sein Alter wird auf 14 Jahre geschätzt. Er  ist ein „Griffon-Mischling“, der sich entschieden hat,  ein gemütliches Plätzchen mit regelmäßigem Futter der wilden Jagd vor zu ziehen. Sie haben ihn mit 5 Jahren aus einem Tierheim übernommen. Er ist ein großer Menschenfreund, fremde Hunde toleriert er ohne große Aufregung  in seinem Revier.  Heute ist er ein alter Herr, hört und sieht schlechter, aber Herz, Gelenke und Nieren sind  gesund. Seine Spaziergänge tritt er fit und munter an, um dann hinterher wieder gründlich zu schlafen.

Emmy ist jetzt sieben Jahre alt,  sehr vital und sportlich, hat ein sehr freundliches Wesen, mit kleinen Kindern ist sie schnell verunsichert und will eher keinen Kontakt.

Emmy war schon häufig Gast in meinem Zuhause, Nuria ist hocherfreut, wieder einen Kumpel an ihrer Seite zu haben mit dem sie auf der Wiese rennen kann. Die beiden verstehen sich gut und sind ein eingespieltes Mäusel Team. (Das ist bei mir erlaubt!) Emmy wird Anfang November hier einziehen und bis zur Wurfabgabe bei uns leben.

 

Emines Hochzeit - Kleiner Bericht!

Wir scheuten keine Mühe und fuhren mal wieder  800 km um einen tollen Rüden zu treffen! Dann konnten wir ein überzeugendes Beispiel von Instinktsicherheit erleben. Der Rüde bemühte sich redlich doch Emine beschloss nach geduldig ertragener „Rammelei“ dass es reicht und ging immer wieder zum Hoftor. Irgendwie wirkte alle Aktivität der beiden etwas statisch. Der erste Abend, der zweite Morgen und dann nochmal am Nachmittag hatte der Rüde eine Chance. Inzwischen hatten wir beschlossen, Emines Instinkt zu vertrauen und ihr zu glauben, dass etwas mit dem Rüden nicht in Ordnung ist, wenn es nicht klappt.

 

Gesagt getan, am folgenden Tag fuhren wir zum Ersatzrüden einem ½ Kromi!

Wie anders war die Begegnung der beiden Hunde. Sie begrüßten sich freudig, spielten heftig und nach einer Stunde hatte Bjarne den Deckakt geschafft, ohne alle Hilfe

Eine Super-Leistung für einen „Anfänger“. Wir freuen uns, dass ein potenter, freundlicher, angenehmer Rüde der Vater unseres K-Wurf wird.

Er stammt aus dem Zwinger Tüskendoor, dem ersten Wurf von einer Kromfohrländer-Hündin mit einem Danske Guard-Hund.

3. Woche

Die Äugelchen sind offen, noch muss auch sehen gelernt werden  dazu die Koordination von 4 Beinchen!

Viel Neues zu erleben!

4. Woche

Alle Welpen  haben seit einigen Tagen  einen Namen!

Die Entwicklung geht rasant weiter! Das Laufen klappt  schon recht gut, man entdeckt Kumpels und übt die Stimmchen.

Sie sind eine neugierige Bande und sobald die Klappe offen ist, tastet und rutscht man hinaus! Die erste Runde im Auto verlief total ruhig und entspannt!

5. Woche

Nun wird das Spiel immer wilder und man kann die Draufgänger erkennen.

Sie sind nun kleine Hundchen mit allem was dazu gehört, rennen, raufen, schmusen und kneifen.

Die Zähne sind bei einigen schon da – und Bärte auch….bis auf bei Kukki. Ob ein „Damenbart“ noch wächst?

6. Woche

Emmy erzieht ihre Welpen freundlich sanft -  Nuria  ist die Kuschelstation – dieses Rudel ist bestens betreut von den beiden Alten – die sich gut verstehen!

7. Woche

Die Fortschritte sind riesig in dieser Woche. Nun werden Ausflüge unternommen, Garten und  Wald intensiver erkundet.

Wetter egal, sie rennen ständig rein und raus, stubenrein ist eher ein Zufall, dazu ist es wohl zu nass draußen! Ansonsten haben sie rechtes Hunde-Format und mit der Größe wachsen auch ihre Ansprüche an Abenteuer und Abwechslung!

8.-9. Woche

Nach der Wurf-Sichtung durch  die IGRK kommt die Zeit des Abschied Nehmens.

Alle Welpen haben  nette Familien gefunden und den Umzug gut überstanden.

Das Einleben verläuft für die meisten recht problemlos, Herrchen und Frauchen haben auch einige neue Lektionen zu lernen!

Das leben mit einem Welpen stellt so manchen Alltag erstmal auf den Kopf, bis man die Welpen Sprache besser  versteht.

Ich wünsche allen viel Freude , Spaß und Abendteuer miteinander!